germanyC

 

Baobab_rgb2
burkinaC1
Titel

Am 25. Mai 2018 trat die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) zusammen mit dem neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Kraft. Sie ist auch für die Vereine von Bedeutung. Deshalb möchte ich Ihnen mit dieser Rundmail erklären, wie wir mit dem Datenschutz umgehen und diese Verordnung umsetzen werden.

Auf unserer Mitgliederversammlung 2019 werden wir die Änderung unserer Satzung beantragen und dazu einen Paragraphen (Vorschlag !) einfügen, der folgendermaßen aussehen könnte:

§ 10 Datenschutz

Zur Erfüllung der Zwecke und Aufgaben des Vereins werden unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) zusammen mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) personenbezogene Daten über persönliche und sachliche Verhältnisse der Mitglieder im Verein genutzt, gespeichert, übermittelt und verändert.

Jedes Vereinsmitglied hat das Recht auf:
a) Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten;
b) Berichtigung über die zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn sie unrichtig sind;
c) Sperrung der zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn sich bei behaupteten Fehlern weder deren Richtigkeit noch deren Unrichtigkeit feststellen lässt;
d) Löschung der zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn die Speicherung unzulässig war.

Den Organen des Vereins, allen Mitarbeitern oder sonst für den Verein Tätigen ist es untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu einem anderen als dem jeweiligen zur Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben, Dritten zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen. Diese Pflicht besteht auch über das Ausscheiden der oben genannten Personen aus dem Verein hinaus.

 

Nach diesen Regeln verwalten wir bereits Ihre Daten. Sie sollen nun aber Bestand der Satzung werden.

Die Daten, die wir von Ihnen haben, sind

-    Ihr Vor- und Familienname und ggf. der Titel

-    Ihre Anschrift

-    teilweise Ihre Telefonnummer

-    teilweise Ihre Mailadresse

-    bei Vereinen, Gruppen und Kommunen der Name des Vereins bzw. der Gruppe bzw. der Kommune und der Name der Ansprechpartnerin / des Ansprechpartners mit Anschrift, Telefonnummer und Mailadresse

-    den Mitgliedsbeitrag, den Sie zahlen müssen

-    bei den Mitgliedern, die am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen, die Bankverbindung (IBAN).

 

Für uns ist ganz wichtig: Wir verarbeiten Ihre Daten nur zu vereinsinternen Zwecken (das sind u.a. der Einzug des Mitgliedsbeitrags und der Versand des Newsletters und des Burkina Infos), wir geben sie an niemanden weiter.

 

Da in dieser Verordnung auch Emails zu den persönlichen Daten gehören, wollen wir Sie informieren, wie wir damit umgehen:

-    Rundmails werden auch weiterhin als Blindkopien versand.

-    Wenn wir Emails erhalten, in denen nach Kontakten gefragt wird, leiten wir sie an die möglichen Kontakte weiter. Diese können dann selbst entscheiden, ob sie reagieren. An die oder den Anfrager werden keine Informationen weitergegeben.

-    Alle Emails, die sich mit unseren Publikationen Newsletter und Burkina Info befassen (Artikel, Fotos, Hinweise, ...), werden gelöscht, sobald die entsprechende Ausgabe des NL oder BI erschienen ist.

-    Alle anderen Emails werden innerhalb eines Jahres gelöscht.

Ausnahmen: Emails, die zu bestimmten Themen gehören.

Diese Themen sind im Moment:

-    unsere vier Netzwerke,

-    Datenschutz

-    Deutschunterricht in BF

-    Jubiläum der DBFG

-    Priorisierung

-    Solaranlagen

-    TANG (The African Network of Germany)

-    Überweisungen

-    Satzungsänderung

-    Visa

sowie zwei Ordner mit besonders geschützten Daten, die nur dem Vereinsvorsitzenden zugänglich sind.

 

Diese Informationen werden, wenn nötig, angepasst. Schauen Sie deshalb immer wieder auf dieser Seite vorbei.